"Christos Verelis (68)"

verelis

1950 in Mesolongi geboren, schloss er 1968 die DSA ab. Er studierte Chemie an der Aristoteles Universität Thessaloniki und promovierte zur Chemie natürlicher Erzeugnisse an der Universität Heidelberg.

Bis 1986 arbeitete er in Chemiebetrieben in Deutschland und Griechenland. Seit 1989 diente es als Vorstandsvorsitzender bzw. Geschäftsführer der Griechischen Raffinerien Aspropyrgos ELDA (1986-1989), der Planungsgesellschaft Asprofos (Tochter der ELDA), der Petzetakis AG (1989-1993), der Öffentlichen Kraftstoffgesellschaft DEP (1993-1996) und der Öffentlichen Erdgasgesellschaft DEA.

1996 wurde er Parlamentsabgeordneter Ätoloakarniens für PASOK, verlor den Sitz aber 1997 nach einem Einspruch beim Wahlgericht. 2000, 2004 und 2007 wurde er wiedergewählt. Im Mai 2009 trat er aus Takt im Zusammenhang mit dem MAN-Fall von seinem Parlamentssitz zurück.

Er diente als Staatssekretär im Umwelt-, Planungs- und Bauministerium von 1996 bis 2000 und als Minister für Verkehr und Telekommunikation von 2000 bis 2004.

 

Aus den 60er Jahren bis heute

Mit der Unterstützung

 

Γερμανική Σχολή Αθηνών Galanis Sports Data

 

Veranstaltungen des Monats

AKTUELLES

PORTRÄTS

Dora Bakoyannis ist in Athen als Tochter des damaligen Ministerpräsidenten Konstantinos Mitsotakis geboren. Im Jahre 1968 kurz nach der Diktatur unterbrach sie ihr Studium an der DSAthen und emigrierte mit ihrer Familie nach Paris, wo sie das Gymnasium beendete.
Nach ihrer Rückkehr in Griechenland  [ ... ]