Silke Wettach

wettach silke2Silke Wettach berichtet seit 2002 als EU-Korrespondentin für die WirtschaftsWoche aus Brüssel. Aufgewachsen in Deutschland, Griechenland und Irland hat die Halbösterreicherin schon früh erfahren, dass Europa laut, bunt und widersprüchlich ist. Nach dem Volkswirtschaftsstudium am Trinity College Dublin und an der Université Catholique de Louvain (Belgien) entschied sie sich für den genauen Blick auf Politik im Kleinen und volontierte in der Redaktion Fürstenfeldbruck des Münchner Merkur. Das Nachrichtengeschäft lernte sie im Anschluss als Redakteurin bei der Nachrichtenagentur vwd. Während ihrer Zeit in der Düsseldorfer Zentralredaktion der WirtschaftsWoche wurde sie mit dem Nachwuchspreis der Ludwig-Erhard-Stiftung ausgezeichnet. 2000 verbrachte sie zwei Monate als Stipendiatin des Internationalen Journalisten Programms bei der mexikanischen Tageszeitung El Financiero. Dass Wettach fünf Sprachen spricht, kommt ihr im EU-Betrieb tagtäglich zu Gute. Auch nach sieben Jahren hat Brüssel für Wettach nichts von seiner Faszination verloren. Sie schätzt die Vielfalt der Themen, die Nähe zu Entscheidern und natürlich das gute Essen. Seit sie die Schule des Sternekoches Yves Mattagne absolviert hat, kann sie am heimischen Herd nichts mehr schrecken.


Από τη δεκαετία του '60 μέχρι σήμερα

Με την υποστήριξη:

 

Γερμανική Σχολή Αθηνών Galanis Sports Data

 

Eκδηλώσεις του μήνα

Εδώ φιλοξενούμε τις απόψεις σας

ΠΟΡΤΡΑΙΤΑ
Μαίρη Χρηστέα (67)

Η Μαρία Χρηστέα γεννήθηκε στην Αθήνα το 1949 και αποφοίτησε από τη Σχολή το 1967. Σπούδασε στην Ανωτάτη Σχολή Καλών Τεχνών της Αθήνας και στην Staatliche Hochschule für Bildende Künste στ [ ... ]